deutsch
english
Oeffnungszeiten Winter

Startseite

Kleine Glocke

Die "Kleine Glocke" ist die älteste Künstlerkneipe Kölns, was sich auch an den vielen Gemälden, Karikaturen und Zeichnungen zeigt, die hier die Wände schmücken. Mehr oder weniger bekannte Künstler haben auf diese Weise im letzten Jahrhundert ihre offenen Rechnungen beglichen.

Etwas versteckt zwischen Opernhaus und Fußgängerzone liegt das urige Restaurant und lädt zum gemütlichen Verweilen ein. Auf zwei Etagen werden kölsche Spezialitäten in erstklassiger Qualität serviert. Im Angebot finden sich Sauerbraten vom Pferd mit Sauce vom Rübenkraut, "Himmel und Ääd" mit Apfelmus-Kartoffelpüree und zur Jahreszeit, Grünkohl mit saftigem Kasseler und Mettwurst.
Dazu wird frisches Kölsch vom Fass serviert .

Früh KölschJeden Dienstag gibt es die begehrten Reibekuchen mit Apfelmus auf der Tageskarte. Die Stimmung ist entspannt der Service charmant und aufmerksam. Das sympathische Team und die Wirtin Stephanie Rommerskirch kümmern sich um die begeisterten Gäste.

Heute noch halten es das Team und die Gäste der "Kleinen Glocke" mit dem Gründer Toni Dierse:
Jeder ist willkommen und niemand bleibt lang allein. Schnell kommt man mit anderen ins Gespräch. Ein Ort an dem Kunst und Kultur, Begegnung und Kölsch einen festen Platz in der Kölner Innenstadt haben.

Wir freuen uns darauf, Sie als Gast begrüßen zu können.

Ihr Glockenteam